Skilanglaufwoche in Obertilliach von extremer Kälte begleitet

Die Skilangläufer des SCSC Teugn waren mit 15 Teilnehmern eine Woche in Osttirol zum Training in Obertilliach unterwegs. Die Schneebedingungen und Loipen waren traumhaft, jedoch machte die bittere Kälte zum Teil bis zu -24 Grad den Sportlern schwer zu schaffen.

Leider waren die meisten nach drei Tagen durch die Kälte angeschlagen und konnten nur noch eingeschränkt trainieren.

Das umfangreiche Programm zur Steigerung der Leistungsfähigkeit, der individuellen Verbesserung der Technik im klassischen Laufstil, sowie in der Skatingtechnik konnten aufgrund der Wettersituation nur zum Teil durchgeführt werden.

Das SCSC Biathlontraining mit Georg Fischer war eine interressante Erfahrung für die Teilnehmer. Mit Begeisterung und viel Spaß wurden alle zum Biathleten ausgebildet. Als Anerkennung für die erfolgreiche Teilnahme erhielt jeder von Georg eine Swix Langlaufmütze.

Ein weiterer Schwerpunkt war der 30 km Lauf von Silian nach Lienz. Diese Strecke wurde von 6 SCSC Läufern gemeistert. Thomas Kaufmann war für diesen Erfolg maßgeblich beteiligt, er lotste uns souverän durch die Strecke und war mit dem Begleitfahrzeug als ruhender Pol immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde.

Am Abend wurden durch die Ausbilder Georg, Michael und Alois die Trainingsschwerpunkte was Technik und Bewegungsspielräume anbelangt, für den nächsten Tag erklärt und als Ziele bekanntgegeben.

Jeder konnte die angesagten Ziele für sich oder in Kleingruppen trainieren, um am Abend die aufkommenden Fragen oder Probleme des Trainings zu analysieren um sich bewusst vom Technikverständnis weiter zu entwickeln.

Bewusstes Skilanglaufen, technische Elemente in Zusammenhang mit Nutzung der Bewegungsspielräume, die Schulung der koordinativen Fähigkeiten, sowie der Nutzung des Schneewiderstandes sind bei der Skiausbildung des SCSC vordergründig.

Eine sichere schnelle Weiterentwicklung ist damit gewährleistet.

In einem Kurzvortrag referierte Alois Groll über das Training mit Herzfrequenzmesser, um Vorteile was Belastung und Regeneration anbelangt aufzuzeigen.

Im Breitensport ist ein sinnvolles Training ohne Herzfrequenzmesser kaum möglich. Um Überbelastung oder Unterbelastung zu vermeiden ist dieser Trainingspartner im modernen Training nicht mehr wegzudenken.

In der Unterkunft mit Sauna und Hallenbad ausgestattet haben sich die SCSC`ler sehr wohl gefühlt .
Trotz der Kältewelle war es für die meisten eine gute Woche.

Den erkrankten alles Gute, eine schnelle Genesung und mehr Glück beim nächsten Mal!
Danke an alle Teilnehmer und Ausbilder!

Die Vorstandschaft des SCSC Teugn

Bilder unserer Langlaufwoche gibt es hier

Beitrag teilen:

Comments are closed